Arabische Gastfreundschaft

17.08.2013

Zu einer Diskussionsveranstaltung hatte der Deutsch-Arabische Kulturverein eingeladen.
Von Dr. Hussein Ainassi, dem Vorsitzenden des Vereins, und von den anwesenden Vereinsmitgliedern wurden die Sorgen und Nöte der Migranten, die zum Teil schon über 30 Jahre in Deutschland leben, offen angesprochen.

Eine große Bedeutung kommt dabei dem Erlernen der deutschen Sprache bei. Gute Deutsch-Kenntnisse verbessern die Chancen am Arbeitsmarkt und sind eine große Unterstützung besonders bei der Suche nach Ausbildungsplätzen.

Auch bestand Interesse der Teilnehmer, zu erfahren, wie man sich - auch ohne Mitglied einer Partei zu sein - in die politische Arbeit einbringen kann. Hier gaben die Ratsherren Cetin Yildirim und Nue Oroshi viele Informationen.

Beim anschliessenden Buffett mit leckeren arabischen Speisen wurde weiter diskutiert.  Thomas Stritzl : "Das Wissen übereinander muss noch besser werden."

Text: Jürgen Lutz Freuschle

Fotos: Cetin Yildirim