Bundestagsmandat für vier Tage

04.06.2014

Bundestagsmandat für vier Tage – „Jugend und Parlament“ stellt Gesetzgebungsprozess nach

Heute endete im Deutschen Bundestag die Veranstaltung „Jugend und Parlament“. Insgesamt 315 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet, die von Mitgliedern des Bundestages nominiert wurden, stellten in einem Planspiel das parlamentarische Verfahren nach. Dabei übernehmen die Teilnehmer für vier Tage die Rollen von Abgeordneten und simulieren den Verlauf von unterschiedlichen Gesetzesinitiativen. Thomas Stritzl nominierte die 19-jährige Theresa Weberling als Teilnehmerin, die direkt in den Vorstand der stärksten Fraktion CVP gewählt wurde.
„Das Programm zeigt auf realistische Weise, wie Gesetzgebung im Bundestag funktioniert und welche Probleme sich bei der Suche nach Kompromissen ergeben. Den Jugendlichen wird hier Politik-Unterricht zum Anfassen geboten.“ lobte Stritzl die Veranstaltung. Auch Theresa Weberling war voll des Lobes für die vier intensiven Politik-Tage: „Ich kann jedem die Teilnahme empfehlen. Besonders an die realistischen Debatten im Plenarsaal werde ich mich für immer erinnern.“
„Jugend und Parlament“ findet jedes Jahr an den Originalschauplätzen des Berliner Politikbetriebes statt. Es wurden Entscheidungen zu vier Gesetzesinitiativen gesucht. Zur Debatte standen dabei Entwürfe zur „Einführung einer regelmäßigen Überprüfung der Fahrerlaubnis bei älteren Verkehrsteilnehmern“, zur „Regelung des Ausbaus von Windkraftanlagen an Land“, zur „Mandatierung eines Bundeswehreinsatzes in der Republik Sahelien“ sowie „zur Verbesserung der Transparenz und Kontrolle persönlicher Daten in digitalen Medien“. Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren lernten dabei die Arbeit der Abgeordneten kennen – in Landesgruppen, Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen. Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal versuchten 48 Redner aus allen Spielfraktionen, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen. Ergänzend zu der Simulation wurde den Teilnehmern ein buntes politisches Rahmenprogramm u.a. mit einer Diskussion mit den Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen geboten.

Mehr Informationen über "Jugend im Parlament" unter  www.mitmischen.de