Heinz Pries neuer Vorsitzender des Evangelischen Arbeitskreises der CDU...

30.01.2014

Heinz Pries neuer Vorsitzender des Evangelischen Arbeitskreises der CDU Kiel
Die Mitglieder des Evangelischen Arbeitskreises der CDU Kiel trafen sich am Dienstag zur  turnusmäßig  anstehenden  Jahreshauptversammlung.  Im  Mittelpunkt  der Veranstaltung  stand  die  Neuwahl  des  Kreisvorstandes  und  ein  Vortrag  des kirchenpolitischen  Sprechers  der  CDU-Landtagsfraktion,  Daniel  Günther,  MdL  zum Thema „Wieviel Kirche  braucht der Staat – wie viel Staat braucht die Kirche?
Einstimmig wählten die Mitglieder Heinz Pries zum neuen Vorsitzenden und stellten ihm mit  gleichem  Votum  Herbert  Kulbarsch  als  Stellvertreter  an  seine  Seite.  Den Kreisvorstand komplettieren Katharina Bardenhewer, Sigrid Becker und Günther Mix als Beisitzer. Der neue Vorsitzende unterstrich nach seiner Wahl, dass sich der Arbeitskreis intensiv mit den christlich geprägten Werten  der CDU auseinandersetzen werde und bei  seinen  Veranstaltungen  offen  für  alle  interessierten  Bürgerinnen  und  Bürger innerhalb und außerhalb der Partei sein wird.

Kritisch setzte Daniel Günther sich in mit der Frage der Finanzierung der Kirchen durch Dotationen  des  Staates  und  durch  die  Zahlung  der  Kirchensteuer  auseinander.  Er unterstrich, dass die Kirchen wohl  kaum in der Lage wären, ihren vielfältigen Aufgaben für Staat und Gesellschaft zu erfüllen, wenn sie nicht über die Einnahmen verfügen könnte.  Vorstellbar  ist  es  aber,  dass  die  Finanzierungsmodelle  auf  den  Prüfstand gestellt  und  andere  Wege  der  Finanzierung    gefunden  werden  könnten.  Die Versammlung diskutierte aber auch andere  interessante Fragen, wie zum Beispiel die Gestaltung des Religionsunterrichtes oder die sogenannten Bäderregelung an Sonn- und Feiertagen.