Pressemitteilung des Oberbürgermeisterkandidaten Stefan Kruber...

20.02.2014

Zur Berichterstattung der Kieler Nachrichten v. 20.02.2014 bzgl. der Umstrukturierung bei den Wasser- und Schifffahrtsbehörden erklären der Oberbürgermeisterkandidat Stefan Kruber und die stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Kiel, Juliane Weigel:
Sollte sich bestätigen, dass die ursprünglich geplante Zusammenlegung der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung vom Tisch ist und die Kieler Dienststelle erhalten bleibt, würde das die Kieler CDU ausdrücklich begrüßen. Wir freuen uns, dass das Bundesverkehrsministerium die sachlichen Gründe gegen eine Verlegung, die die Kieler CDU nach Bekanntwerden der Pläne bereits im Frühsommer 2012 geltend gemacht hat, jetzt offensichtlich mit berücksichtigt hat.

Bezüglich der neuen Ankündigungen von Arbeitskampfmaßnahmen am Kanal seitens der Gewerkschaft Verdi mahnt die Kieler CDU auch diesmal zur Zurückhaltung. Die wirtschaftliche Lage des Kanals sollte durch weitere Streiks nicht gefährdet werden. Wir sind aber zuversichtlich, dass sich die Tarifparteien im allseitigen Interesse einigen werden.