Pressemitteilung vom 16.8.2015

16.08.2015

Der Pressesprecher der CDU Kiel erklärt: 

Heute hat der geschäftsführende Vorstand der CDU Kiel im Beisein des Vorsitzenden der OMV Kiel Dietrich Huckriede sowie des OMV Vorstandsmitgliedes Fedor M. Mrozek die Situation und die Vorgänge bzgl. der Veranstaltung vom 14. August erörtert. 
Der Vorsitzende der OMV Kiel Dietrich Huckriede bedauert die entstandene politische Situation für die CDU Kiel, auch wenn er die Einladung ausdrücklich zurückgezogen hat.  Diese Einladung bezeichnet er explizit als Fehler. 
Im Folgenden bestand Einvernehmen darüber, dass 
1.  der OMV Kiel bewusst ist und sie darauf achten wird, dass eine klare politische Trennlinie zu Organisationen des rechten politischen Spektrums beachtet und eingehalten wird. Diese Trennlinie gilt auch für mögliche Referenten aus diesem Spektrum. 
2.  es zukünftig keine weiteren Veranstaltungen des OMV Kiel mit Drittorganisationen, insbesondere der SWG, geben wird. 
3.  der geschäftsführende Vorstand der CDU Kiel eine entsprechende politische Beschlussfassung der OMV Kiel erwartet, welche am heutigen Tage zugesichert wurde.