Thomas Stritzl zur ‚Regelung der Sterbebegleitung‘

06.11.2015

„Auch wenn wir als Bundestag jetzt die Palliativ- und Hospizversorgung deutlich verbessert haben, wird es menschliche Schicksale geben, denen wir gleichwohl nicht angemessen werden Beistand leisten können. Für solche Ausnahmesituationen bin ich dafür - nach eindeutigen gesetzlichen Vorgaben - die Möglichkeit zu eröffnen, ärztlich begleitet und selbstbestimmt das eigene Leben in die Hand Gottes zurück legen zu können. Die Initiative 'Entwurf eines Gesetzes zur Regelung der ärztlich begleiteten Lebensbeendigung‘ entspricht dieser Überzeugung.“