TTIP entscheidend für Wirtschaftswachstum

16.07.2016

Unverantwortliches Brautgeschenk der SPD – TTIP entscheidend für Wirtschaftswachstum
Das angekündigte „Nein“ der SPD zum transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP ist unverantwortlich. Statt konstruktiv darauf hinzuwirken, die Arbeitsplatzchancen für die Zukunft in Europa zu sichern und im Weltmaßstab hohe Standards in den Bereichen Umwelt und Soziales durchzusetzen soll TTIP auf dem Altar rot/roter Koalitionsträume kalt geopfert werden," so der Kieler CDU-Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Thomas Stritzl.

Was der Bundeswirtschaftsminister Gabriel noch vor kurzem als wichtig für die deutsche Wirtschaft erachtete, ist für den designierten rot/roten Kanzlerkandidaten plötzlich ohne Belang. Nicht mal eine Ende der gerade laufenden Verhandlungen mochte man sich in der SPD Zentrale noch zumuten – so sähe also Verantwortung für Deutschland à la Sigmar Gabriel aus, kritisierte Thomas Stritzl die Aussagen der SPD. „So kurz hätte ich mir den Weg vom Vorsitzenden der stolzen SPD und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland zu einem Boris Johnson der deutschen Politik nicht vorgestellt. ROT/ROT lässt grüßen."